Workshop: Journalismus neu denken - mit Diana Kinnert

Worum geht es?

Für ein Wochenende sind die Pioneer-Studios in Berlin-Charlottenburg und das Redaktionsschiff Pioneer One Deine kreativen Hubs für disruptives journalistisches Denken. Diesmal geht es bei unserem Workshop wieder mal darum, Journalismus neu zu denken. Gemeinsam mit Dir wollen wir also über die Zukunft des Journalismus in Deutschland nachdenken und Perspektiven für Journalistinnen und Journalisten im 21. Jahrhundert entwickeln.

Wie verändert sich der Journalismus? Welche Veränderungen sind unumkehrbar, erstrebenswert, gar notwendig? Welche gesellschaftlichen, kulturellen und technologischen Trends schaden dem Journalismus und seiner Funktion in einer Demokratie? Auf welche Werte und Einstellungen kommt es heute an? 

Es geht um Deine Sicht auf die mediale Zukunft. Was stört Dich an der Gegenwart? Welche Formate und Ausdrucksformen wünscht du Dir? Hast Du besondere Erfahrungen, die Du mit den anderen Teilnehmenden teilen möchtest?

Du wirst Teil eines exklusiven Kreises junger Journalistinnen und Journalisten, die sich gemeinsam mit der Publizistin Diana Kinnert, dem Pioneer Gründer Gabor Steingart und weiteren Gästen diesen drängenden Zukunftsfragen stellen.

Kinnert ist nicht nur Publizistin, sondern auch Unternehmerin und war bereits Mitglied verschiedener Bundeskommission. Seit 2015 leitete sie den Stab des Bundestagsvizepräsidenten Peter Hintze MdB (CDU). Bei rowohlt und Hoffmann & Campe erschienen zwei Bücher von ihr zur Zukunft des Konservatismus und Einsamkeit als gesellschaftliche Herausforderung. Zudem arbeitet Kinnert  als Beraterin für verschiedene Forschungsinstitute und Denkfabriken und unterhält seit Oktober 2020 eine wöchentliche Audiokolumne unter dem Titel "Denken mit Kinnert und Welzer" bei phoenix.

Bei der Pioneer Foundation war sie bereits im Jahr 2021 zu Gast um jungen Journalisten beizubringen, wie man Journalismus neu denken kann. Hier kannst du die Resultate des letzten Workshops mit Diana Kinnert einsehen:

 

Wie läuft der Workshop ab?

Der Workshop findet im Frühjahr 2024 auf der Pioneer One sowie in den Studios der Media Pioneer in der Bleibtreustraße in Berlin-Charlottenburg statt. Er startet am Freitag, den 1. März 2024 um 18 Uhr und endet am Sonntag, den 3. März 2024 um 13 Uhr in Berlin.

Wir wollen einander kennenlernen und uns vernetzen. In den drei Tagen an Bord der Pioneer One sowie in den Arbeitsräumen der Media Pioneer entstehen fundierte journalistische Beiträge. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhält die Möglichkeit, einen Beitrag als Pioneer zu publizieren. Bei der Kick-off-Veranstaltung am Freitagabend diskutiert Gabor Steingart mit Dir über die Zukunft des Journalismus. Am Samstag stellen wir uns herausfordernden journalistischen Arbeitseinheiten. Am Sonntagvormittag präsentieren wir unsere Arbeitsergebnisse und wagen gemeinsam den Ausblick in die Zukunft des Journalismus und der Demokratie.

 

 

Die Pioneer One auf der Spree

 

Wie kannst Du mitmachen?

Die Teilnahme ist kostenlos (Reisekosten werden nicht übernommen), sodass jede und jeder die Chance hat, von unseren Referentinnen und Referenten zu lernen und eigene Ideen in den Diskurs einzubringen. Wenn Du nicht älter als 35 Jahre und begeistern von der Welt des Journalismus bist, passt Du perfekt zu diesem Workshop der Pioneer Foundation.

Melde dich einfach unkompliziert über folgende E-Mail-Adresse an: workshop@pioneer-foundation.de.

Einsendeschluss ist der 18. Februar 2024.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung und Dich bald persönlich beim Workshop begrüßen zu dürfen.

  

Deine Pioneer Foundation

Galerie

Journalismus kann abdanken, wenn er harmlos wird.

Willy Brandt